Aktuelles

Stellenausschreibung

Das »Fanprojekt Wuppertal« sucht zur Verstärkung des Teams ab 01.07.2018 (oder später) eine pädagogische Fachkraft in Teilzeit (0,5 VZ-Stelle).
Die Wichernhaus Wuppertal gGmbH ist Träger des »Fanprojekts Wuppertal« und Einrichtung der sozialen und beruflichen Integration mit den Aufgabenfeldern Straffälligenhilfe, berufliche Integration und Kinder- und Jugendhilfe.
Fanprojekte sind Einrichtungen der Jugendhilfe und mit den kommunalen (Jugend-) Hilfestrukturen eng vernetzt. Mit ihrem Ansatz sind sie in der Lage, jungen Menschen bei der Bewältigung ihrer Schwierigkeiten zu helfen und sie vor abweichendem Verhalten zu bewahren.
Zielgruppe der Fanprojekte sind alle Fußballfans zwischen ca. 14 und 27 Jahren unabhängig von Geschlecht, Herkunft und sozialem Milieu.

(mehr …)


Jährliche Klausurtagung der NRW-Fanprojekte am 8. & 9. Mai in Hattingen


Einmal im Jahr treffen sich turnusmäßig alle NRW-Fanprojekte zur zweitägigen Klausurtagung im DGB-Bildungszentrum in Hattingen. Ziel ist es, den Austausch unter den Standorten sowie die fachliche Meinungsbildung der KollegInnen zu fördern und zu fordern. Nur eine sich stets selbst reflektierende und weiterbildende Mitarbeiterschaft ist in der Lage, den schwierigen Herausforderungen gerecht zu werden, die das sich ständig verändernde Arbeitsfeld mit sich bringt. Das jährliche Angebot wird organisiert und finanziert von der LAG Fanprojekte NRW, teilnehmen können insgesamt 35 hauptamtliche MitarbeiterInnen aus den 15 der LAG angeschlossenen Standorte.
(mehr …)


Welcome (back) to the Family – Fanprojekt Wuppertal nimmt Arbeit wieder auf

Nachdem es bereits von 2007 bis 2016 ein sozialpädagogisches Fanprojekt in Wuppertal gegeben hat, ist am 27. März im Rahmen einer Feierlichkeit das Fanprojekt Wuppertal unter einem neuen Träger, dem Wichernhaus Wuppertal gGmbH, wieder eröffnet worden. Die Fachstelle der LAG Fanprojekte in NRW erfreut es besonders, dass die ehemaligen Mitarbeiter für diese verantwortungsvolle Aufgabe gewonnen werden konnten und der Standort bereits seit Januar wieder Mitglied im Verbund der NRW-Fanprojekte ist und das Netzwerk somit wieder komplettiert. Wir freuen uns auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit tollen Mitarbeitern, einem engagierten Träger und begeisterten jugendlichen und jungen Erwachsenen Fußballfans.

Nachfolgend einige Fakten zum neuen alten Standort „Fanprojekt Wuppertal“:

(mehr …)


Sechs Standorte auf gemeinsamer Skifreizeit in Tirol

Im Interesse eines nachhaltigen sozialpädagogischen Arbeitsansatzes verstehen die Fanprojekte in Nordrhein-Westfalen zusätzliche Freizeitangebote für Jugendliche und junge erwachsene Menschen, die in der örtlichen Fanszene aktiv sind und zum potentiellen Klientel der Fanprojekte gehören. Abseits der alltäglichen Anforderungen rund um das Fußballgeschehen, die sich aus den speziellen Aufgaben der Fanprojekte sowie ihrem Selbstverständnis ergeben, schaffen die Freizeitangebote einen neuen Raum für Kontakt und Kommunikation in zwangloser Atmosphäre. Das gemeinsame Erleben stärkt ein freundschaftliches
Zusammengehörigkeitsgefühl und schafft Vertrauen – eine zentrale Voraussetzung für die erfolgreiche Arbeit der Fanprojekte.

Bereits in den vergangenen zwei Sommerferien hat die LAG Fanprojekte NRW erfolgreich Campingangebote für Jugendliche unter 18 Jahren angeboten und durchgeführt. Die Angebote liefen gut und es lag nahe, die guten Erfahrungen aufzugreifen und sie für ein Angebot für junge Erwachsene zu nutzen. (mehr …)


Neuer Fortbildungskalender „Praxis, Transfer, Wissen # 4“ steht zur Verfügung

Titelseite der BroschüreIn Zusammenarbeit mit dem Trägerverbund der Fanprojekte in AWO-Trägerschaft „Passgenau“ und der Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS) präsentieren wir den mittlerweile vierten Fortbildungskalender aus der Reihe „Praxis, Transfer, Wissen“.

Mit neun Angeboten verteilt auf verschiedene Fachgebiete bieten wir interessante Angebote zur Vertiefung sowie zur Aus-, Fort- und Weiterbildung und leisten einen wichtigen Beitrag zur Professionalisierung des gesamten Arbeitsbereiches der „Sozialen Arbeit mit Fußballfans“. (mehr …)


Fanprojekt Duisburg erhält Preis für Toleranz und Zivilcourage

Das Bündnis für Toleranz und Zivilcourage in Duisburg verleiht alljährlich zum Auschwitz-Gedenktag den Duisburger

Preis für Toleranz und Zivilcourage.

In diesem Jahr wurde der Preis an junge Menschen verliehen, die im alltäglichen Bereich das Zusammenleben, die Zusammenarbeit und das interkulturelle Miteinander pflegen.

Stellvertretend für das Bündnis sowie für die NRW-Landesregierung überreichte Andreas Bothe, Staatssekretär im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW nach einer bewegenden Laudatio den Preis in Form einer ausgestreckten Hand an die verdienten Gewinner, dessen herausragendes Engagement im Rahmen der jährlichen Preisverleihung gewürdigt wurde. Vorab entschied sich eine Jury aus Vertretern verschiedenster zivilgesellschaftlicher Akteure unter den eingereichten Vorschlägen für das Fanprojekt Duisburg als diesjährigen Preisträger.

(mehr …)


Jugend in NRW # 1 – Projektbericht zur Integration junger Geflüchteter in die Angebote der NRW-Fanprojekte

Collage einiger Seiten aus der BroschüreIm Rahmen der lokalen Jugendhilfe leisten Fanprojekte seit jeher einen wichtigen Beitrag zur Integration von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in die Gesellschaft. Mit Beginn der Migration von Geflüchteten in die Bundesrepublik steht auch die Jugendhilfe vor der Herausforderung die Angebote an einen neuen Adressatenkreis anzupassen. Auch Fanprojekte wollen als Teil der Jugendhilfelandschaft einen Beitrag zur Integration von jungen Geflüchteten leisten. Das Land NRW hat kurzfristig und unbürokratisch Mittel aus dem Kinder & Jugendförderplan für wegweisende Integrationsprojekte zur Verfügung gestellt. Koordiniert über die Fachstelle der LAG Fanprojekte NRW sind so einige nachhaltige Projekte an den einzelnen Standorten initiiert worden. (mehr …)


15 MitarbeiterInnen absolvieren Fortbildung zum Thema „Leitung – Was es heißt, Chef*in zu sein“

Nachdem es bereits im November 2016 einen ersten Workshop für die Funktionsgruppe der ProjektleiterInnen gegeben hat, wurde über das Jahr hinweg unter Berücksichtigung der Rückmeldungen sowie des angemeldeten Bedarfes eine Vertiefung seitens der LAG-Fanprojekte-NRW konzipiert.

Von Dienstag bis Donnerstag (5.-7.12.) trafen sich im SportCentrum Kamen-Kaiserau 15 MitarbeiterInnen aus verschiedenen Standorten zur diesjährigen Leitungsfortbildung. Im Rahmen des Fortbildungsprogramms „Praxis, Transfer, Wissen“ bietet die LAG vielfältige Möglichkeiten, theoretisches Fachwissen zu vertiefen, aber auch konkrete Ansätze und Methoden für das berufliche Handeln kennen zu lernen und mit einem hohen Praxisbezug anzuwenden.

(mehr …)


Kino, Literatur, Theater und mehr … – Fussballkulturtage NRW 2017 vom 7. bis 21. Oktober

Im Fußball steckt viel Kultur – und in der Kultur auch jede Menge Fußball. Die Fanprojekte in Nordrhein-Westfalen machen sich die Überschneidungen der zwei Welten zunutze und präsentieren vom 7. bis 21. Oktober 2017 die Fussball-Kulturtage NRW mit einem vielfältigen Programm zwischen Kinoleinwand, Theaterbühne und Stadterkundung.

(mehr …)


Zweites NRW-Feriencamp erfolgreich absolviert

In der vergangenen ersten Sommerferienwoche trafen sich auch in diesem Jahr die Fanprojekte aus Nordrhein-Westfalen zu dem von der Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte NRW (LAG NRW e.V.) organisierten Zeltlager am Lippesee im Kreis Paderborn. ‚“Die Sommerferienfreizeit ist ein weiterer Baustein in der Präventionsarbeit der Fanprojekte in NRW und baut Vorurteile gegenüber anderen Fangruppen nachweislich ab. Hierbei entstehen Freundschaften und belastbare Beziehungen, die über die Dauer der Freizeit hinaus fortbestehen“, beschreibt Patrick Arnold von der LAG der NRW-Fanprojekte die pädagogische Idee des jährlichen Feriencamps. Das kostengünstige Angebot richtet sich an 14- bis 17-jährige Fans aus ganz NRW und ist alkohol- und nikotinfrei.

(mehr …)


Zur Startseite Nach oben